Training nach der Geburt

Ab wann kann ich nach der Geburt meines Babys wieder trainieren?

Sanftes Training nach der Geburt kann dir dabei helfen, deine Laune und deinen Energiehaushalt anzuheben, sowie deine Schlafqualität zu verbessern.

Wann genau du nach der Geburt mit dem Training einsteigen kannst, ist jedoch eine sehr individuelle Frage und kommt auf verschiedene Faktoren, wie die Geburt an, z.B. ob ein Kaiserschnitt gemacht wurde und du dich deshalb länger schonen musst. Grundsätzlich darfst du nach dem Wochenbett wieder mit leichten sportlichen Aktivitäten loslegen, also ab etwa 4-8 Wochen nach der Geburt. Mit Krafttraining und Pilates solltest du besser 6-8 Wochen warten. Bitte achte darauf, deinen Bauch nicht zu sehr zu belasten und höre sofort auf, sobald du Schmerzen verspürst.

Viele Tipps zum Wiedereinstieg nach der Geburt und worauf du achten solltest, findest du in diesem Magazin-Artikel. Außerdem haben wir dir hier die Arten von Training, die du nach der Geburt unbedingt in deine Workout-Routine einbinden solltest, zusammen gefasst.

Wir würden dir unbedingt raten, mit deiner Hebamme oder medizinischem Fachpersonal zu überprüfen, ob du bereit für das Training bist, bevor du loslegst.

Mein Arzt sagt, ich darf wieder trainieren, mit welchen Übungen starte ich am besten?

Kurze, gemäßigte Einheiten ohne Sprünge, die 15 bis 20 Minuten nicht übersteigen, sind am besten geeignet. Wir empfehlen dir besonders unser Pilates für junge Mütter, Yoga basics express, Yoga basics 1 und Yoga basics 2.

Auch unser Get In Shape by Team Harrison ist besonders gut für die Zeit nach der Geburt geeignet, denn es enthält einfache, aber effektive Übungen, die den Körper komplett straffen und die Muskulatur festigen. Mehr zum Programm kannst du hier nachlesen.

Um dein Training noch einfacher mit deinem Tagesablauf zu verbinden, kannst du unser Audioprogramm Walk Fitness ausprobieren und dein Baby zum laufen einfach mitnehmen.

Nachdem du eines (oder mehrere) dieser Programme abgeschlossen hast, kannst du dein Fitnesslevel einschätzen und entscheiden, welches Programm du als nächstes starten möchtest.

Was mache ich, wenn ich nach der Schwangerschaft eine (Rektus-)Diastase habe?

In diesem Fall solltest du noch ein wenig vorsichtiger sein. Bei einer Rektusdiastase weichen die rechten und linken geraden Bauchmuskeln auseinander. Mit gezielten Übungen kann diese wieder geschlossen werden, aber auch hier bitten wir dich, zunächst mit deinem Arzt zu besprechen, wann du damit starten kannst.

Unser spezielles Programm Pilates für junge Mütter - Diastase- hilft dir zusätzlich beim Schließen der Diastase. Das Programm ist aber nicht als Ersatz für einen Rückbildungskurs gedacht und sollte erst nach der Rückbildung angesetzt werden.

Alle anderen Programme, besonders diejenigen mit Bauch-Training, solltest du vorsichtshalber vorher mit deinem behandelnden Arzt / deiner Hebamme besprechen. In unserem Artikel findest du übrigens hilfreiche Tipps zum Thema Rektusdiastase.

Was sollte ich noch berücksichtigen?

Es ist normal, dass man nach der Geburt schnell wieder in Form kommen möchte, aber dein Körper hat viel durchgemacht und gerade einen anderen Menschen erschaffen! Sei bitte geduldig mit dir und lerne, deinen Körper nach der Schwangerschaft zu lieben, indem du deinen Fokus darauf lenkst, fit zu werden, anstatt Gewicht zu verlieren.

Aber wenn Gewichtsabnahme dein erklärtes Ziel ist, ist auch das durchaus machbar. In unseren Erfolgsgeschichten findest du einige Beispiele von Müttern, die Gymondo genutzt haben, um ihre Fitnessziele zu erreichen.

Bitte schreib eine E-Mail an unser Kundenservice-Team (service@gymondo.de), wenn du weitere Unterstützung oder eine Beratung benötigst.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.